dieeigentuemer.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Cureus übernimmt 36 Pflegeimmobilien für rund 620 Millionen Euro

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Die Gesellschafter und die Geschäftsführung des Immobilienunternehmens Cureus haben eine Weiterentwicklung des Geschäftsmodells beschlossen. Cureus arbeitet ab sofort als klassischer Bestandshalter, der sein Pflegeimmobilienportfolio selbst entwickelt und betreut.

Als Basis für das neue Geschäftsmodell übernahm Cureus zu Ende Juni 2021 zu den drei bereits in diesem Jahr fertiggestellten, verpachteten Immobilen in Lüchow (Niedersachsen), Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) und Gotha (Thüringen) ein Portfolio bestehend aus 35 verpachteten Immobilien und einem Projekt im Bau von der Mutter- und von Schwestergesellschaften. Die Pflegeimmobilien hat Cureus in den vergangenen fünf Jahren im Wesentlichen gemäß dem eigenen Standard der Systempflegeimmobilie selbst erstellt.

Damit verfügt Cureus über ein Portfolio aus 38 verpachteten Immobilien im Gesamtwert von rund 680 Millionen Euro mit 3.821 Pflegeplätzen und 240 Service-Wohneinheiten sowie acht sonstigen Einheiten. Hinzu kommen 28 Projekte im Bau mit 2.312 Pflegeplätzen, 414 Service-Wohneinheiten sowie 17 sonstigen Einheiten und 70 notariell gesicherte Projekte mit rund 5.150 Pflegeplätzen, rund 1.920 Service-Wohneinheiten und circa zehn sonstige Einheiten in Planung. Die Projekte sollen bis zum Jahr 2025 realisiert werden und umfassen einen erwarteten Wert von rund 1,5 Milliarden Euro. Aktuell verhandelt Cureus über weitere rund 25 Projekte mit insgesamt mehr als 2.380 Einheiten.

Auch die in Zukunft fertiggestellten Immobilien sollen nun grundsätzlich zur Erweiterung des Bestandsportfolios dienen und nicht mehr, wie bisher geplant, in den Verkauf gegeben werden. An der jährlichen Fertigstellungsquote von künftig mindestens 20 Projekten soll weiter festgehalten werden. Den Grundstein dafür hat das Unternehmen in diesem Jahr mit bisher bereits zehn Baustarts für in Summe rund 1.100 Pflege- und Service-Wohneinheiten gelegt. Trotz des erweiterten Fokus im Geschäftsmodell schließt Cureus nicht aus, künftig anlassbezogen auch einzelne Immobilien aus dem Bestand zu verkaufen. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Cureus

Die Cureus GmbH ist ein Bestandshalter von Pflegeimmobilien. Der Bestand umfasst derzeit 38 langfristig verpachtete Pflegeimmobilien mit einem Marktwert von rund 680 Millionen Euro. Die Gesellschaft beschäftigt per Ende Juni 2021 an den Standorten Hamburg, Marl und Winsen (Aller) rund 115 Mitarbeiter.

www.cureus.de

von
dieeigentuemer.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv