dieeigentuemer.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Garbe Industrial Real Estate expandiert in Europa und baut Fondsgeschäft aus

Das Immobilienunternehmen Garbe Industrial Real Estate (Garbe) eröffnet weitere Büros in Europa und steigert die Assets under Management um 36 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro (2020: 7,01 Milliarden Euro). Das europaweite beurkundete Transaktionsvolumen beläuft sich auf rund 1,2 Milliarden Euro. Objekte für weitere 2,7 Milliarden Euro befinden sich in der Projektentwicklungs-Pipeline. Die Gesamtmietfläche des Bestandsportfolios in Europa beläuft sich auf fünf Millionen

Nachdem Garbe im Jahr 2020 Büros in der Slowakei und den Niederlanden eröffnet hat, kamen 2021 die Niederlassungen in Frankreich, Tschechien, Polen und Italien dazu. Spanien und der Ausbau in Großbritannien folgten Anfang dieses Jahres. Damit ist Garbe europaweit mit 16 Standorten in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Spanien, dem Vereinigten Königreich, Tschechien, Polen und der Slowakei vertreten.

Auch im Fondsbereich konnte Garbe weiter sein Geschäft ausbauen. So sammelte der Logistikspezialist für seine Investmentplattform rund 786 Millionen Euro an Eigenkapital für die verschiedenen Investmentvehikel ein. In den Startlöchern steht mit dem „Garbe Logistikimmobilien Fonds Plus III“ („GLIF+III“) ein weiterer Spezialfonds, der europaweit investieren wird. Jan Philipp Daun, Garbe-Geschäftsführer und verantwortlich für das Investment Management, kommentiert: „Institutionelle Investoren schätzen die Investmentchancen, die ihnen der europäische Logistikimmobilienmarkt bietet und die wir ihnen durch unsere Expertise und Assetallokation zugänglich machen.“

Eines der Kernthemen im Jahr 2021 waren die Nachhaltigkeitskriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG). So hat Garbe bereits rund 230.000 Quadratmeter Dachflächen mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Jan-Dietrich Hempel, Geschäftsführer bei Garbe Industrial Real Estate und zuständig für den Bereich Asset Management, erläutert: „Wir setzen auf nachhaltigen Strom aus Sonnenenergie und werden schrittweise unsere Logistikimmobilien um PV-Anlagen ergänzen sowie neue Gebäude grundsätzlich mit Solaranlagen ausstatten.“ Die Paneele können nicht nur auf den Dächern, sondern beispielsweise an Fassaden installiert werden. Hempel führt aus: „Wir sehen hier ein Potenzial von circa sechs Millionen Quadratmetern Fläche. Damit ließe sich zwischen 400 und 600 Megawatt PV-Leistung zur nachhaltigen Stromproduktion installieren.” Neben Solarenergie wurden auch Green Lease-Verträge sowie eine ESG-Software für das Reporting implementiert. (DFPA/JF1)

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH ist ein Spezialist für Projektentwicklung und Management von Logistik- und Unternehmensimmobilien in Deutschland. Sitz der Gesellschaft ist Hamburg.

www.garbe-industrial.de

von
dieeigentuemer.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv