dieeigentuemer.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Institutionelle Anleger wollen Engagement in festverzinsliche Anlagen reduzieren

Eine neue Studie der Londoner Investmentgesellschaft Aeon Investments zeigt, dass 78 Prozent der Pensionsfonds und anderer institutioneller Anleger in den nächsten 18 Monaten ihr Engagement in traditionellen festverzinslichen Anlagen reduzieren wollen. Der Grund: Angesichts steigender Inflation und höherer Zinssätze sind die Aussichten für traditionelle festverzinsliche Wertpapiere weiterhin schlecht.

In der Umfrage unter Pensionsfonds und anderen institutionellen Anlegern in Europa und den USA, die zusammen über ein verwaltetes Vermögen von rund 437 Milliarden US-Dollar verfügen, gaben 19 Prozent an, dass sie ihr Engagement in traditionellen festverzinslichen Anlagen um bis zu zehn Prozent reduzieren wollen. Etwa 46 Prozent planen eine Reduzierung um zehn bis 15 Prozent und 13 Prozent sagten, dass sie es um mehr als 15 Prozent verringern würden. Nur einer von fünf befragten professionellen Anlegern (20 Prozent) gab an, sein Engagement erhöhen zu wollen.

Eine Mehrheit von 73 Prozent der Befragten gab an, dass sie mindestens 25 Prozent ihres Kapitals in Aktien umschichten werden. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) will in Private Equity umschichten und ebenso viele in Immobilien. Gut die Hälfte (51 Prozent) gab an, dass mindestens 25 Prozent der Mittel, die sie aus traditionellen festverzinslichen Anlagen abziehen wollen, in strukturierte kreditorientierte Anlagen fließen sollen.

Oumar Diallo, Chief Executive Officer von Aeon Investments, sagte: „Der traditionelle Markt für festverzinsliche Wertpapiere hat eine schwierige Zeit hinter sich, und viele Anleger sind der Meinung, dass dies angesichts der steigenden Inflation und der zu erwartenden Zinserhöhungen so weitergehen wird.

In den letzten 18 Monaten haben 88 Prozent der Pensionsfonds und anderen institutionellen Anleger ihre Allokation in traditionellen festverzinslichen Anlagen reduziert, und unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Mehrheit in den nächsten anderthalb Jahren weitere Kürzungen plant.

Ein Anlagebereich, der davon profitiert hat, sind strukturierte Kredite, die sich auf Vermögenswerte wie Transport, Infrastruktur, Immobilien und private Schuldtitel konzentrieren.  Diese Anlagevehikel können auf risikobereinigter Basis attraktive Renditen bei geringerer Korrelation zu Risikoanlagen im Vergleich zu vielen traditionellen festverzinslichen Anlagen liefern.“ (DFPA/JF1)

Aeon Investments ist eine Investmentgesellschaft mit Sitz in London.

www.aeoninvestments.com

von
dieeigentuemer.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv